Kontakt | Live Demo

KONTAKT

Sie erreichen uns unter
Tel.: +49(0)30 616987-0
Fax: +49(0)30 616987-87
E-Mail: info@wsc.biz

WESSENDORF Software + Consulting GmbH (WSC)
Erkelenzdamm 59/61 
10999 Berlin

Anfahrtsskizze (Google Maps)

 

LIVE DEMO

Gerne präsentieren wir Ihnen die von uns eingesetzten Produkte und maßgeschneiderte Lösungen im Rahmen einer Live Demo.

1. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.
Telefon: +49 (0)30-616987-0

2. Sobald Ihr Berater Sie bittet, clicken Sie auf den Live Demo-Button (gilt nur für Windows).

Live Demo-Button

Wenn Sie über die Sicherheit von TeamViewer beunruhigt sind, lesen Sie bitte hier weiter.

Effektive mobile Lösung für Außendiensttechniker

Techniker werden zu mobilen Botschaftern!

Eine konsequente Dokumentation der Befunde vor Ort verleiht den Berichten der Techniker im Unternehmen die Bedeutung, die ihnen eigentlich zusteht.

Jenseits der Hypes um Augmented und Virtual Reality erleichtert eine kameragestützte Erfassung kombiniert mit entsprechenden Checklisten die Arbeit. Mobile Endgeräte spielen schon lange eine wichtige Rolle, damit Techniker wissen, welche Arbeiten Sie wann und wo durchführen sollen. Ob dabei jeder Auftrag mit festem Termin übermittelt wird, oder ob dem Techniker die Flexibilität eingeräumt wird, selbst die Erledigungsreihenfolge festzulegen, wird bei unseren Kunden unterschiedlich gehandhabt.

Für uns ist es wichtig beide Abläufe gleichermaßen zu unterstützen: Die schnelle und häufige Synchronisation im einen Fall genauso wie die effiziente Übertragung und lokale Speicherung von größeren Auftragsmengen. Wir haben ein sehr effizientes Verfahren entwickelt, dass auch bei großen Datenmengen und einer großen Anzahl von Technikern die Freude an der mobilen Lösung nicht verdirbt.

In fast allen Einsatzszenarien ersetzt das mobile Endgerät inzwischen das Rückmeldeformular. Zeiten, Material und Problembeschreibung lassen sich so schnell und einfach erfassen. Bei Bedarf erstellt unsere Lösung eine Übersicht, die zum Beispiel als PDF auch an den Kunden geht und von diesem zusätzlich auf dem Endgerät unterschrieben werden kann.

 

Die Sprache, die jeder versteht

Mit der richtigen mobilen Anwendung kann neben dem Service auch der Serviceinnendienst, die Qualitätssicherung und die Konstruktionsabteilung besser verstehen, was beim Kunden wirklich vor sich geht. Dank der mittlerweile bei den meisten Endgeräten integrierten Kamera bilden Fotos und Schadens- bzw. Zustandsdokumentation inzwischen eine Einheit. Zusammen mit entsprechenden Auswertungsmöglichkeiten im Backend verschwinden wichtige Technikerbericht nicht länger in Aktenordnern, sondern sorgen dafür, dass die vor Ort erkannte Probleme auch tatsächlich beseitigt wird.

Gut strukturierte Checklisten sind mehr als eine Pflichtübung zur Tätigkeitsdokumentation. Der Mitarbeiter bekommt ein Werkzeug an die Hand, bei dem er einfach wie auf Papier seine Ergebnisse erfasst und gleichzeitig bei jedem Arbeitsschritt jederzeit auch auf die Dokumentation zugreifen kann. Anlagenzustände lassen sich so systematisch bewerten. Entscheidungen wie zum Beispiel die Verlängerung und Verkürzung von Wartungszyklen erhalten so eine solide Grundlage und lassen sich im Backend dokumentieren. Ob diese Entscheidungen gleich maschinell oder lieber doch manuell getroffen werden, kann im System hinterlegt werden.

 

Technik, die Spaß macht

iMAM läuft weitestgehend codeidentisch auf allen gängigen Betriebssystemen (Android, iOS und Windows). So bleibt die Flexibilität bei der Hardware-Auswahl auch nach Projektstart erhalten.

Für eine effiziente Datenreplikation sorgt die SAP DataOrchestrationEngine (DOE). Dank der ausgereiften Technologie bleibt Ihnen, wenn Sie möchten, eine separate SAP Installation nur für die Middleware erspart. Gleichzeitig sorgt die DOE dafür, dass die Daten bereits für die Synchronisation bereitgestellt werden, wenn sie entstehen und nicht erst, wenn die Daten auf das Endgerät synchronisiert werden sollen. Das sorgt für einen schnellen Datenabgleich, auch wenn einmal etwas mehr Informationen mobil und auch offline auf dem Endgerät bereitgestellt werden soll.

 

Sie sind nicht allein

Mehrere tausend Techniker aus großen und mittelständischen Unternehmen nutzen iMAM bereits täglich produktiv. Dazu gehören Serviceunternehmen wie z.B. CLAAS, KUKA und VELUX genauso wie die Versorgungsunternehmen E.ON, EWE und Stadtwerk Winterthur. Die Lösung ist für den SAP-Einsatz vorkonfiguriert, kann aber auch kundenspezifisch erweitert werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das selbst machen oder helfen Ihnen gemeinsam mit unseren Implementierungspartnern dabei, die Lösung passgenau an die speziellen Bedürfnisse ihres Unternehmens anzupassen.